Logo Klinikum Landau

Arthoroskopische Chirurgie
der großen Gelenke

an der Klinik Bad Bergzabern

Profil

Die arthroskopische Chirurgie ist ein etabliertes Verfahren zur Behandlung von Gelenkverletzungen. Da hierzu nur ca. 1 cm lange Hautschnitte erforderlich sind, wird diese Technik auch als Schlüssellochchirurgie bezeichneten. Über diese kleinen Schnitte werden neben einer Optik/Kamera auch die entsprechenden Instrumente in das Gelenk eingeführt. So lassen sich die Schädigungen begutachten und meist in gleicher Sitzung auch beheben.

Wir behandeln mit diesem Verfahren alle größeren Gelenke. Ein wesentlicher Vorteil der arthroskopischen Chirurgie besteht in den geringen Ausmaßen des Eingriffes. Die Gelenkkapsel und die umgebenden Weichteilstrukturen werden geschont. Daraus resultieren eine unproblematische Wundheilung, ein kurzer stationärer Aufenthalt und eine schnellere Mobilisation von Patientinnen und Patienten. Zudem wird das Infektionsrisiko verringert und auch aus kosmetischer Sicht werden bessere Ergebnisse erzielt.

Chefärztin

Unfall-, Hand- und orthopädische Chirurgie und Sportmedizin

Dr. med. univ. Mascha Trojer

Facharztkompetenz: Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie

Kontakt

Sekretariat
Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie Klinik Bad Bergzabern

Klinik Bad Bergzabern
Danziger Straße 25

76887 Bad Bergzabern

Sekretariat:
Dagmar Felix
Telefon: 0 63 43 / 950-32 02
dagmar.felix@klinikum-ld-suew.de

Terminvergabe:
Chirurgische Ambulanz
Regina Lorenz
Telefon: 0 63 43 / 950-32 01
Telefax: 0 63 43 / 950-32 09
regina.lorenz@klinikum-ld-suew.de